FRANCESCO IORIO - PHILOSOPHISCHE BERATUNG - CONSULENZA FILOSOFICA
FRANCESCO IORIO - PHILOSOPHISCHE BERATUNG - CONSULENZA FILOSOFICA

Ich heiße Sie willkommen auf meiner Website.

Die philosophische Beratung ist die älteste und ganzheitlichste Form der "Hilfe zur Selbsthilfe"




An wen richtet sich Philosophische Beratung?


  • An diejenigen, die an der Welt oder an sich selbst leiden 
  • An diejenigen, die in einer bestimmten Lebensphase professionelle Hilfe suchen, um einen Wendepunkt zu erreichen
  • An diejenigen, die sich existenzielle Fragen stellen und einen Dialog brauchen 
  • An diejenigen, die ihre psychophysische Gesundheit durch Stressabbau und Steigerung der Lebensenergie verbessern wollen


Was ist philosophische Beratung?


Die philosophische Beratung ist die älteste und ganzheitlichste Form der "Hilfe zur Selbsthilfe".

 

Vor allem in Zeiten der Unsicherheit und der Krise, wenn man mit existenziellen Schwierigkeiten konfrontiert ist, können "medizinische" Ansätze, die um jeden Preis versuchen, die Person in die Kategorie des Patienten einzuordnen, Pathologien festzustellen und Therapien zu verschreiben, eine ungeeignete Wahl sein.

 

Jedes Unbehagen hat nämlich fast immer seine Wurzeln in der Art und Weise, wie man die Realität interpretiert.

 

Deshalb ist es in vielen Fällen angebracht, Unterstützung bei der Verarbeitung von Ideen, Gedanken und Werten zu suchen. Jemanden, der uns hilft, Licht in die nebulöse Realität zu bringen, die uns umgibt und beeinflusst. Ein Weg, dessen Ziel es ist, sich von passiv erworbenen Weltanschauungen zu befreien, die nicht auf unser Wohl ausgerichtet sind, um schließlich zu einer persönlichen Philosophie zu gelangen. 

 

Der Experte in diesen Künsten ist der philosophische Berater.

 

Im Laufe der Jahrhunderte hat sich das Verständnis und die Pflege der Seele in einem "psychologischen" Sinne gewandelt, hat seinen ursprünglichen Sinn und seine Autonomie verloren, hat sich den Zwecken der Wissenschaft, der Politik, der Wirtschaft unterworfen und sich in zunehmend selbstbezogene Apparaten, Schulen und Dogmen gruppiert. Bis hin zur heutigen Dominanz der Neuro-Wissenschaften, die durch ihre Konzentration auf das Gehirn den Überträger des Impulses mit seinem Ursprung verwechseln.

Das Wort "Philosophie" hat seinerseits zweideutige und abweichende Bedeutungen angenommen. Heute wird es an den Universitäten als Fachwissen unter anderem Fachwissen verstanden, wobei seine universelle Berufung vergessen wurde; oder es ist zu einer intellektuellen Unterhaltung im Fernsehen oder auf Konferenzen geworden.

 

Wir müssen zu den ursprünglichen Bedeutungen zurückkehren und die wahre Natur der Dinge wiederentdecken.

 

Jeder Mensch besitzt ein philosophisches Potenzial, um zur Seelenruhe zu gelangen und Ebenen der persönlichen Transformation zu erreichen. Dieses Potenzial ist unter einer dicken Kruste begraben, die sich im Laufe der Existenz gebildet hat, das Ergebnis von Konformität, Manipulation und Mystifizierung.

 

Jeder, der danach strebt, Leiden oder existenzielle Trägheit (mit all ihren Begleiterscheinungen) zu lindern, oder der den Sinn seines Daseins in der Welt finden will, ist aufgerufen, seine latente philosophische Energie zu wecken und den Weg der schrittweisen Emanzipation zu beginnen, der durch die Eroberung von Weisheit und innerer Freiheit zu wahrer Heilung führt.

 

Die philosophische Beratung hat die Aufgabe, auf diesem Weg zu helfen.



Einige Themen


  • Innerer Dialog. Wir müssen unsere Aufmerksamkeit weg von den Hintergrundgeräuschen und den Milliarden von Impulsen, die uns umgeben, hin zu einer authentischeren und persönlicheren Stimme lenken. Der Einzige, der wirklich will, was gut für uns ist. Lernen, die richtigen Fragen zu stellen, um die gesuchten Antworten zu finden.
  • Skepsis (aus dem Griechischen skèpsis). Lernen, die Dogmen, in denen die Welt, in der wir leben, besteht, in Frage zu stellen, den kritischen Zweifel als hervorragendes Alltagswerkzeug zu nutzen und sich selbst in einem neuen Licht zu sehen.
  • Entmystifizierung der Realität mit ihren Schimären und Illusionen. Abkehr vom homologierenden Alltagsdenken des "Massenmenschen".
  • Emanzipation von den (offen oder heimlich) von den Medien, Meinungsführern und der Mode auferlegten Modellen.
  • Entelechie und Darma. Zu dem werden, was man ist. Wie jedes Lebewesen antwortet der Mensch auf den Ruf seines Potenzials, sich zu entfalten. Die Rose sehnt sich danach, zu blühen; die Raupe sehnt sich danach, ein Schmetterling zu werden
  • Weg des Zen. Die Suche nach dem Wesentlichen und die Vervollkommnung in der Meditation.

Bitte nehmen Sie Kontakt mit mir auf, ich helfe Ihnen gerne weiter:

info@francescoiorio.de